AGB

Für die Seminare „Achtsame Kommunikation“ und „Wut & Ärger“ gilt:

Für das Jahrestraining „Gewaltfreie Kommunikation in Unternehmen und Organisationen gelten gesonderte AGB.

1. Anmeldung

Die Anmeldung zum Serminar folgt schriftlich mittels Vordruck per Brief, Fax oder online. Sie muss innerhalb einer Frist von 10 Tagen vor Beginn der Veranstaltung eingegangen sein. Später eingehende Anmeldungen (die AGB gelten auch hierfür uneingeschränkt) werden berücksichtigt, falls noch ein Platz frei ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen als verbindlich an.

2. Teilnahmebescheinigung

Wenn die Anwesenheit mehr als 50 Prozent der Seminarzeit betrug, wird eine Teilnahmebescheinigung über die tatsächliche Anwesenheit ausgestellt.

3. Gebühren

Die Seminargebühren umfassen die Kosten für das Seminar, die Seminarunterlagen und die Verpflegung. Das Seminar ist von der Umsatzsteuer befreit.

4. Zahlungsbedingungen

Die Seminargebühren werden mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Anspruch auf Teilnahme am Seminar hat nur, wer die Gebühren beglichen hat.

5. Rücktritt und Kündigung

Bis 28 Kalendertage vor Beginn des Seminars kann der Teilnehmer von der Anmeldung zurücktreten. Maßgebend ist dabei der Tag des Eingangs (Eingangsstempel). Bereits gezahlte Entgelte werden zurückerstattet; jedoch wird eine Kostenpauschale von 25 Euro fällig. Bei einem Rücktritt bis 15 Kalendertage vor Seminarbeginn werden 50 Prozent der Seminargebühren fällig. Wenn es gelingt, einen Nachrücker zu gewinnen, betragen die Stornogebühren nur 25 Euro. Der Rücktritt muss jeweils schriftlich erfolgen. Bei verspätetem Eingang des Rücktritts gelten die Stornobedingungen. Bei nur teilweiser Wahrnehmung des Seminars, wird das volle Entgelt berechnet.

Überblick der Stornogebühren:

  • Absage bis 28 Kalendertage vor Seminarbeginn: 25 Euro Stornogebühr
  • 27 -15 Kalendertage vorher: 50 Prozent der Seminargebühr (Wenn ein Nachrücker gefunden werden kann: 25 Euro Stornogebühr)
  • 14 – 0 Kalendertage vorher: Seminargebühr wird komplett fällig(Wenn ein Nachrücker gefunden werden kann: 25 Euro Stornogebühr)

6. Absage von Seminaren

Die Veranstalter* behalten sich vor, das Seminar auch kurzfristig abzusagen, wenn dies geboten erscheint (weniger als 5 Teilnehmer, Krankheit des Referenten, höhere Gewalt). Bereits bezahlte Seminargebühren werden erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

7. Änderungen der Seminarausschreibung

Die Veranstalter* behalten sich vor, Referentenbesetzungen und den Ablauf des Seminars zu ändern. Bei einer geänderten Referentenbesetzung besteht die Möglichkeit des kostenfreien Rücktritts von der Anmeldung. Darüber hinaus begründen solche Änderungen keine Ansprüche des Seminarteilnehmers.

8. Urheberrecht

Sämtliche Unterlagen und auf Datenträgern gespeicherte Informationen unterliegen dem geltenden Urheberrecht und dürfen nur mit Einverständnis der Veranstalter* vervielfältigt werden.

9. Haftung

Für Schäden, welche die Veranstalter zu vertreten hat, haften wir unabhängig vom Rechtsgrund, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Unfälle bei der An- und Abreise und während des Aufenthalts am Tagungsort, für sonstige Personen- und Sachschäden sowie für Diebstahl mitgebrachter Gegenstände.

10. Datenschutzklausel

Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten zum Zweck der Seminarabwicklung und Zusendung von Informationen durch den Veranstalter elektronisch verarbeitet werden. Die Veranstalter* verpflichten sich diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben, außer der Teilnehmer hat seine Zustimmung anlassbezogen ausdrücklich erteilt.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Andrea Mergel, Niehler Str. 455, 50735 Köln
Mail:

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.